Rajim - @ myblog.de
3

Shit x-mas

Wenn unser Alex aus dem Haus geht, sieht er nur das Nachbarhaus, denn die Haustüre von Alex‘ Haus führt zum Hinterhof. Also muss Alex erst um die Hausecke herumgehen und dann die Ausfahrt hinaus auf die Straße. Hört sich nach einem weiten Weg an, ist es aber nicht. Normalerweise sieht Alex von der Ausfahrt aus eine Häuserfront, nämlich die von der anderen Straßenseite, zu dieser Jahreszeit blinkt, funkelt und leuchtet ihn jedoch ein Meer von Lichtern entgegen. Was denkt sich unser Alexander wohl, wenn er das sieht? Ganz klar: „Ich hasse Weihnachten!“ Und aus so tiefsten Herzen diese Worte kommen, so ernst sind sie auch gemeint! Das ist die reinste Stromverschwendung! Die ganze Menschheit (oder zumindest wir dummen Deutschen) glauben an den Mist von der Klimakatastrophe, aber Strom verpulvern wir in Massen! Was da verbraucht wird, könnte Alex Rechner auf Jahre hinweg versorgen…

Heute war ein sonderbarer Tag. Nicht nur, dass heute Nacht die halbe Bevölkerung nicht gut schlafen konnte, sondern auch, dass die halbe Bevölkerung entweder zu früh, oder zu spät aufstand! Alexander bot da keine Ausnahme! Er schaffte es gerade so das in 10 Minuten zu erledigen, wofür er normalerweise 30 Minuten braucht. Jedoch stolz war er, dass er noch seinen Kaffee bekam…muss ja auch sein, ein Tag ohne Kaffee ist schon von vorneherein zum Scheitern verurteilt!
Dann ging die Misere los, oder besser gesagt: der ganz normale Alltag…
Die MALUS hatte heute wieder einmal besonders viel zu bieten, wenn Alex nur ein paar Stunden mehr „Unterricht“ gehabt hätte, hätte er sein Buch durchgelesen… In der letzten Einheit schlief er sage und schreibe vier Mal ein, doch dadurch verging die Zeit auch nicht schneller!

Endlich zuhause angekommen, ein Lichtblick: er brauchte nicht mit den Hunden gehen! Juhu, seine Gebete sind erhört wurden!
Kurz darauf trank er noch einen Kaffee, eher um seine Nerven etwas Gutes zu tun, als aufzuwachen, das war eh sinnlos, und dann ging es auch schon mit Ron auf den Weihnachtsmarkt. Das war mal etwas, was gut am Weihnachten war…okay, nicht der Weihnachtsmarkt, denn Menschenmengen auf dem kleinsten Platz eingepfercht, schrecklich geschmacklose Musik und Essensgeruch von allen Seiten waren nicht gerade nach Alex Geschmack, jedoch gab es da Glühwein, und der war es bestimmt!
Leider vertragen sich den ganzen Tag nichts essen und Alkohol nicht so gut, mit anderen Worten: Alexander war nach der ersten Tasse schon gut unterwegs…
Natürlich ließen es sich Ron und Alex nicht nehmen nach Hause zu laufen…obwohl schleichen eher das richtige Wort war. So schwer waren Alex Beine noch nie gewesen. Zuhause angekommen hegte er nur noch einen Wunsch: SCHLAFEN. Doch daraus wurde so schnell nichts…

Fazit: nichts erreicht und doch was getan.

Einwas scheint jedoch noch erwähnenswert: bei der Einnahme der einzigen Mahlzeit am heutigen Tage kam ein Mann, Mitte 40 und drückte Ron und Alex ein Zettel („Alle Jahre wieder…“ ) mit dem Spruch „Gott segne euch“ in die Hand. Alex bedauert nur nicht schlagfertig genug zu sein um dem Mann zu verklickern wie dumm er doch sei…
In dem Sinne…frohe Weihnachten meine lieben, dummen Menschen. Möget ihr auch im nächsten Jahr über fehlende Gelder und zu hohe Energiekosten klagen und zu Weihnachten euer Gehirn ausschalten um das nicht vorhandene Geld und genug Strom für drei Städte zu verpulvern.
Gott segne euch^^

10.12.07 21:21
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen